http://www.webmed.ch
empfohlener webshop

Tempel

WEBMED - Ihr Ratgeber rund um die Gesundheit

Lexikon

[ ] [A] [Ä] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [Ö] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [Ü] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Suchbegriffe :

das Suchergebnis für D ist : button_zurück
Dakryoadenitis
D-alpha-tocopherol (siehe unter Vitamin E)
Damm
Dammriß
Dammschnitt
Darmbeinschaufel
Darmblutung
Darmbrand
Darmdurchbruch (Darmperforation)
Darmfistel
Darmgeschwülste
Darmgrippe
Darminkontinenz (Stuhlinkontinenz)
Darmkolik
Darmkrebs
Darmlähmung
Darmperforation
Darmpolyp
Darmspiegelung
Darmträgheit
Darmtuberkulose
Darmverschlingung (Volvulus)
Darmverschluß
Darmzotten
Dauerausscheider
de novo synthetisieren
Debilität
Deckbiß
Defektfraktur
Defibrillator
Defibrillieren
Degeneration
Degenerationsprozeß
Dehydratation
Dehydroascorbinsäure
Dekompensation
dekompensiert
Dekubitalgeschwüre
Dekubitus (Druckgeschwür, Wundliegen)
Deletion
Delirium
Dellwarze (Molluscum contagiosum)
Demenz
Denaturierung
Dengue-Fieber (Sieben-Tage-Fieber)
Dentin
Dentitio difficilis
Dentition
Depersonalisation
Depot = Die Verbindung eines Medikaments mit einem Trägerstoff, um nach der Injektion eine langsame Freisetzung des Wirkstoffs zu erreichen.
Depression
Derivat
Dermatitis
Dermatologe
Dermatologie
Dermatomykosen
Dermatomyositis
Dermatophyten
Dermatose
Dermoidzyste
Dermoproteasen
Descensus uteri
Desensibilisierung
Desinfektion
desinfizieren
Desquamation
Deviation
Dextrokardie
DHEA
Diabetes insipidus (Wasserharnruhr)
Diabetes mellitus
Diabetiker
diabetisch
Diagnose
diagnostisch
Dialyse
Diamorphin
Diaphanoskopie
Diarrhoe
Diastema
Diastole
diastolisch
diastolischer Druck
diastolischer Wert
Diät
diätetisch
Diathese
Dichromasie
Dickdarmentzündung (Colitis, Kolitis)
Differentialdiagnostik = Diagnostik, ausgerichtet auf die Abgrenzung und Identifizierung einer bestimmten Krankheit innerhalb einer Gruppe symptomatisch ähnlicher (oder z.T. sogar übereinstimmender) Krankheiten.
Diffusion
Digestion
Digitalis
Dikrotie
Dilatation
Dioptrie
Diphterietoxin
Diphtherie (Rachenbräune, Halsbräune)
Diplegie
Diplopie
Dipsomanie
diskoid
Diskushernie
Dislokation
Dispersion
Disposition
Dissimilation
Distorsion
Diuretika
Divertikel
Divertikulitis
Divertikulose
DNA (DNS)
DNS = Desoxyribonukleinsäure. Die DNS liegt im Zellkern (geschützt)und in den Mitochondrien (nicht geschützt) und trägt in den Genen die genetische Information. Sie besteht aus zwei Strängen von Nukleinsäuren, die in einer Doppelspirale verdrillt ist. DNS hat ihren Namen von ihrem Zuckerbstandteil Desoxyribose.
DNS-Lagase = Ein bakterielles Enzym, das Bruchstücke von End-zu-End liegender DNS miteinander verknüpfen kann.
dominant
Dopa
Dopamin
Doppelblindstudie
Doppelblindstudie (-versuch)
Doppelhelix
Doppelniere
Doppeltsehen (Diplopie)
Dornfortsatz
Dornwarzen (Verrucae plantares)
dorsal
Dosis
Douglas-Abszeß
Douglas-Raum
Down-Syndrom (Trisomie 21, Mongolismus)
Drehschwindel
Drei-Tage-Fieber (Exanthema subitum)
Druckatrophie
Druckgeschwür
Druckluftkrankheit
Drüsenfieber
Duchenne Muskeldystrophie
Ductus arteriosus apertus (Offener Ductus Botalli)
Ductus arterious
Dumping-Syndrom
Dünndarmentzündung (Enteritis)
Duodenitis
Duodenum
Duodenum = Zwölffingerdarm
Dupuytren-Kontraktur
Dura
Dura mater
Durchblutungsstörungen
Durchfall (Diarrhoe)
Durchgangssyndrom
Dysbakterie
Dysenterie
Dysenterietoxin
Dysfunktion
Dysgerminom
Dysgnathien
Dyshidrose
Dyskinesie
Dyslalie
Dysmelie
Dysmenorrhoe
Dysostose
Dyspareunie
Dyspepsie
Dysphagie
Dysphonie
Dysplasie
Dyspnoe
Dystonie
Dystrophie
Dysurie
 
Webshop button_zurück